MMJ in HH

Ich gestern… tolles Konzert gesehen wieder. So langsam geht mir die Puste aus. Und dann morgen noch Bonnie Prince Billy in der Fabrik. Muss ich verzichten drauf fürchte ich. Doof, aber na ja.
Verpasst habe ich gestern den Auftritt von Niels Frevert. Überschnitt sich leider mit dem Konzert im Grünspan. Doof, aber…
Hätte mich schon interessiert, im Stadtpark war ich nämlich schon lange nicht mehr, das letzte Mal bei Beck und Bright Eyes. Irgendwie mag ich das Gelände ja und man kommt auch mal raus aus seinem Bezirk.
Jedenfalls Niels Frevert und Sheryl Crow, die Grande Dame des, ach ich weiß doch auch nicht.
War bestimmt nett.
Ich für meinen Teil war dann bei My Morning Jacket und das war unfassbar… unfassbar toll. Unfassbar laut. Ein zu Scherzen aufgelegter Jim James, mit Vampirsumhang und Casio Blechkeyboard. Und ein Sound. Mann.
Immer wieder eine Lehrstunde.


1 Antwort auf “MMJ in HH”


  1. 1 Tina 03. Juli 2008 um 13:25 Uhr

    Nils Frevert im Stadtparkt war ganz toll!
    Sheryl Naja…Sagen wir mal: Sehr amerikanisch.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.